Projektarchiv

2021

Der renommierte Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier existiert seit 2005 und wurde 2021 zum 8. Mal vergeben. Aus den 43 eingereichten Projekten kürte die Jury sieben Preisträger. Vier Preise wurden an Projekte vergeben, die in jeder Hinsicht überzeugen. Sie bilden bei höchster architektonischer Qualität die Leistungsfähigkeit des Stahlbaus ab, sind innovativ und weisen den Weg in eine nachhaltige Zukunft. Drei weitere Projekte wurden durch die Jury intensiv diskutiert und mit einer Anerkennung ausgezeichnet.


Gewinnerprojekte

Negrellisteg, Zürich

Bauherrschaft Tiefbauamt der Stadt Zürich und SBB Immobilien AG

Architektur und Tragwerksplanung
ARGE
Conzett Bronzini Partner AG, Chur | Diggelmann + Partner AG, Bern | 10:8 Architekten GmbH, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Officine Ghidoni SA, Riazzino

Photos René Dürr | Video Roger Riedi

La passerelle porte le nom d’un illustre ingénieur, Luigi (Aloïs) Negrelli (1799 – 1858) originaire du Trentino qui a notamment œuvré avec talent en Suisse et à Zürich où il a entre autres dirigé la construction du pont du Münster.
«Egli (Negrelli) vedeva le cose dall’alto, in grande, come un vero genio» Linant de Bellefonds, explorateur et ingénieur du canal de Suez dessiné par Negrelli.

weiterlesen


Sanierung und Erweiterung Schulanlage Auen, Frauenfeld

Bauherrschaft Sekundarschulgemeinde Frauenfeld

Architektur jessenvollenweider architektur ag, Basel

Tragwerksplanung ZPF Ingenieure AG, Basel

Stahl- und Metallbau Unternehmen Pfister Metallbau AG, Mauren | Tuchschmid AG, Frauenfeld |
Krapf AG, Engelburg | FIBA Metallbau GmbH, Schlatt

Photos jessenvollenweider architektur ag | Video Roger Riedi

Die Schulanlage Auen, 1969 von Barth und Zaugg in Frauenfeld gebaut, ist – frei nach ihrem Vorbild Mies van der Rohe (IIT Campus Chicago 1946) –
durch einen einheitlichen, durchgehenden modularen Grundraster definiert, der alles, von der städtebaulichen Setzung über die Tragstruktur bis hin zu den Fassadenteilungen dieser Stahl-Glas Architektur, definiert.

weiterlesen


Erneuerung Saaneviadukt inkl. Doppelspurausbau bei Gümmenen

Bauherrschaft BLS Netz AG, Bern

Architektur FLURY und RUDOLF Architekten AG, Solothurn

Tragwerksplanung Fürst Laffranchi Bauingenieure GmbH, Aarwangen

Stahl- und Metallbau Unternehmen SCHNEIDER STAHLBAU AG, Jona | SENN AG, Oftringen

Photos Fürst Laffranchi, BLS Netz AG | Video Roger Riedi

Anbauen, Weiterbauen, Umbauen, Umnutzen, Erweitern, Sanieren und Flicken – der Umgang mit bestehenden Bauwerken ist vielfältig und reizvoll, die Suche nach der Balance zwischen Substanzerhalt und neuen Anforderungen aus Nutzung und Betrieb eine ganz spezielle Herausforderung. Selten ist das Ergebnis einer derart heiklen Aufgabenstellung so stimmig und in allen Belangen gelungen wie in diesem Fall.

weiterlesen


Stade de la Tuilière, Lausanne

Bauherrschaft Ville de Lausanne

Architektur :mlzd & Sollberger+Bögli architectes, Bienne

Tragwerksplanung Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen SOTTAS SA Constructions métalliques, Bulle

Photos Ariel Huber | Video Roger Riedi

Das Projekt des neuen Fussballstadions der Stadt Lausanne ist ein perfektes Beispiel für die Kombination verschiedener Materialien, deren Eigenschaften voll ausgeschöpft werden.

weiterlesen


Anerkennungen

Neubau Zweite Hinterrheinbrücke Reichenau (Sora Giuvna), Reichenau-Tamins

Bauherrschaft Rhätische Bahn AG

Architektur Dissing+Weitling A/S, Kopenhagen (DK)

Tragwerksplanung WaltGalmarini AG, Zürich und COWI UK Limited in Ingenieurgemeinschaft, London

Stahl- und Metallbau Unternehmen
ARGE SCHNEIDER STAHLBAU AG, Jona | JÖRIMANN STAHL AG Walenstadt | Toscano Stahlbau AG, Cazis

Photos Roman Sidler, Stéphane Braune | Video Roger Riedi

Die Bahnlinie Chur – Thusis der Rhätischen Bahn (RhB) überquert den Hinterrhein gleich nach der Bahnstation Reichenau-Tamins auf einer dreifeldrigen Fachwerkbrücke. Diese wurde im Jahr 1896 fertiggestellt.

weiterlesen


Kopfbau Halle 118, Winterthur

Bauherrschaft Stiftung Abendrot, Basel

Architektur baubüro in situ ag, Zürich

Tragwerksplanung Oberli Ingenieurbüro AG, Winterthur

Stahl- und Metallbau Unternehmen Wetter AG, Stetten

Photos Martin Zeller | Video Roger Riedi

Die Wiederbelebung einer Tradition
Das Entwerfen mit gefundenen Bauteilen, sei es als unsichtbare funktionale Bestandteile oder aber als Spolien, welche den architektonischen Charakter eines Gebäudes prägen, ist Teil einer alten und bedeutenden architektonische Tradition. Aufgrund vieler unterschiedlicher Entwicklungen und Hindernisse ist diese Entwurfstradition aber weitgehend aus der zeitgenössischen Baupraxis verschwunden.

weiterlesen


Passerelle des Rives de la Broye, Payerne

Bauherrschaft Implenia Immobilier SA, Renens

Architektur savioz fabrizzi architectes, Sion

Tragwerksplanung INGENI SA, Carouge

Stahl- und Metallbau Unternehmen Stephan SA, Givisiez

Photos Thomas Jantscher | Video Roger Riedi

Das Projekt für die Fussgänger- und Fahrradbrücke über die Broye vom Ingenieurbüro Ingeni SA und von Savioz Fabrizzi Architectes ging als Sieger aus einem Wettbewerb im Einladungsverfahren hervor. Die 3 Meter breite Passerelle aus wetterfestem Baustahl (Corten) überspannt das Flüsschen Broye im waadtländischen Payerne mit einer Spannweite von gut 36m.

weiterlesen


Jury

Jurypräsidentin
Astrid Staufer

Dipl. Arch. ETH SIA BSA
Staufer & Hasler Architekten, Frauenfeld

Gianfranco Bronzini

Dipl. Bauing. FH SIA REG A
Conzett Bronzini Partner AG, Chur

Sébastien Emery

Dipl. Ing. HES
Stephan SA, Freiburg

Gabriele Guscetti

Dipl. Ing. EPFL SIA, FAS
Ingeni SA, Genf / Lausanne / Freiburg / Zürich

Simon Hartmann

Dipl. Arch. ETH BSA
HHF architekten, Basel

Aldo Nolli

Dipl. Arch. ETH SIA BSA
Durisch + Nolli Architetti Sagl, Massagno

Jacqueline Pauli

Dr. sc. ETHZ Bauing. SIA
ZPF Ingenieure, Basel / Zürich

Judit Solt

Dipl. Arch. ETH SIA | Fachjournalistin BR
Chefredaktorin TEC 21, Zürich

Bernhard von Mühlenen

Dipl. Bauing. HTL eMBA
Direktor AM Suisse, Zürich
(bis Sommer 2021: SENN AG, Oftringen)


Publikationen

steeldoc 02+03/21 Prix Acier 2021

Ein Gespräch über das Jurieren des Prix Acier und den Stahlbau

Nachdem sie 2018 als Jurymitglied bei der siebten Ausgabe des Schweizer Stahlbaupreises dabei war, präsidiert Astrid Staufer in diesem Jahr die Jury des Prix Acier 2021. Im Gespräch mit dem SZS berichtet sie über ihre Beweggründe, sich für den Stahlbau in der Schweiz einzusetzen, ordnet die Bedeutung des Prix Acier ein und erzählt von der Jurierung des diesjährigen Preises.

Download Ein Gespräch mit Astrid Staufer

Die ausführliche Vorstellung der sieben ausgezeichneten Projekte finden Sie in der Bautendokumentation steeldoc 02+03/21.


steeldoc Bibliothek


Alle eingereichten Projekte Prix Acier 2021

2018

Gewinnerprojekte

Doppelwohnhaus in Bolligen

Bauherrschaft Privat

Architektur rolf mühlethaler architekt BSA SIA

Tragwerksplanung Schnetzer Puskas Ingenieure AG

Stahl- und Metallbau Unternehmen MLG Holding AG

 

Photos Caspar Martig | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

Das Doppelwohnhaus in Bolligen befindet sich in einer Umgebung von mehrheitlich eingeschossigen, kleineren Wohnbauten mit Flachdach. Die Parzelle grenzt an der oberen Seite an die Zufahrtstrasse und fällt dann leicht gegen Süden hin ab. Diese leichte Hanglage öffnet das Grundstück und erlaubt einen wertvollen Blick in die Weite.

weiterlesen


Mobile Passerelle des Genfer Jet d’eau

Bauherrschaft HAU (Handicap Architecture Urbanisme)

Architektur MID Architecture

Tragwerksplanung INGENI SA

Stahl- und Metallbau Unternehmen STEPHAN SA

 

Photos Adrien Barakat | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

Die mobile Fussgängerbrücke vervollständigt die Promenade des Jet d’Eau, ein neuer öffentlicher Bereich für Fussgänger. Vom Genfer Ufer bis zum Jet d’Eau erstreckt sich eine 200 Meter lange Brücke aus Stahl mit einer Gehfläche aus massiven Eichenholzplanken. Sitzbänke und die wie Riffs konzipierten Entspannungsbereiche laden die Passanten zum Verweilen ein.

weiterlesen


Aussichtsturm Poissy Galore, Carrieres-sous-Poissy, Frankreich

Bauherrschaft Communauté urbaine Grand Paris Seine & Oise

Architektur HHF Architekten ETH SIA BSA | AWP Agence de Reconfiguration Territoriale

Tragwerksplanung
Schnetzer Puskas International AG | EVP ingénierie

Stahl- und Metallbau Unternehmen Teopolitub S.A.S.

 

Photos Iwan Baan | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

 

Der Aussichtsturm (Observatoire) ist neben dem Insektenmuseum einer der neuen Bauten des Parc du Peuple de l’Herbe in Carrières-sous-Poissy. Er setzt sich aus vier aufeinandergestapelten, hüttenförmigen Körpern zusammen und erreicht so eine Höhe von 15m. Die Hütten sind nach oben spielerisch gegeneinander versetzt und räumlich verzerrt.

weiterlesen


Sozialräume für eine Werkhalle in Gwatt

Bauherrschaft Furrer + Frey AG

Architektur Furrer Jud Architekten GmbH

Tragwerksplanung Tragstatur GmbH

Stahl- und Metallbau Unternehmen Stauffer Metallbau AG

 

Photos Patric Furrer | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

 

Die Architekten Furrer Jud ergänzen in Gwatt eine Werkhalle im Fahrleitungssektor durch Sozialräume zur Steigerung des Wohlbefindens der Mittarbeitenden. Damit die betrieblichen Abläufe im knappen Aussenraum gewährleistet bleiben, positionieren sie die Neubauten im Inneren der Halle.

weiterlesen


Anerkennungen

Ankunftshalle Bahnhof St. Gallen

Bauherrschaft
Schweizerische Bundesbahnen (SBB) / Stadt St. Gallen

Architektur giuliani.hönger ag

Tragwerksplanung Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG

 

Photos STUDIO WILLEN GMBH | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

 

Die neue Ankunftshalle des Bahnhofs St. Gallen dringt in der Lücke zwischen Bahnhofgebäude und Rathaus zum Platz vor und markiert dadurch den eigentlichen Ort der Ankunft und Abreise. Durch das architektonische Konzept Akari als ein dem Japanischen entnommenen Synonym für Helligkeit, Licht und Schwerelosigkeit wird die Ankunftshalle bewusst in Kontrast zur primär steinigen Architektur der bestehenden Gebäude um den Bahnhofplatz gesetzt.

weiterlesen


Radsatzlager, SBB Reparaturcenter in Zürich Altstetten

Bauherrschaft SBB AG, Immobilien, Bewirtschaftung Ost

Architektur Brassel Architekten GmbH

Tragwerksplanung WaltGalmarini AG

Stahl- und Metallbau Unternehmen Aepli Stahlbau AG

 

Photos Lukas Murer | Video Michael Husarik, markagefilm.ch

 

Plötzlich stand dieser Bau da und strahlte. An der Vernissage von Case Study Steel House in den Zürcher SBB-Werkstätten, wo das Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW anhand von MockUps die Resultate der interdiziplinären Forschungskooperation zum hybriden Stahlbau präsentierte, schien der neue Nachbar der Halle D wie durch Feenhand auf das Areal getragen: ein eigentlicher Prototyp des intelligent komponierten Stahlbaus.

weiterlesen


Jury

Jurypräsident
Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Astrid Staufer

Dipl. Arch. ETH SIA BSA

Judit Solt

Dipl. Arch. ETHZ SIA

Alain Nussbaumer

Prof. Dr. dipl. Ing. EPFL SIA

Mateja Vehovar

Dipl. Arch. ETH SIA, MSc in

Stefan Cadosch

Dipl. Arch. ETH SIA

Mario Fontana

Prof. em. Dr. Mario Fontana

Sibil Sträuli

Dipl. Arch. ETH SIA

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH SIA SWB

2016

Gewinnerprojekte

Hängebrücke bridgingMZAMBA – Südafrika Eastern Cape

Bauherrschaft
bridgingMZAMBA, Community Steering Committee

Architektur
Fachhochschule Kärnten, Florian Anzenberger, Thomas Harlander

Projektmanagement
buildCollective, NPO for Architecture & Development

Tragwerksplanung
Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen OMT, Otmar Machine Tools

 

Photos Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Die Brücke überspannt den Fluss Mzamba und verbindet die beiden Seiten der Schlucht, um der Bevölkerung der ärmeren Seite Zugang zu Infrastrukturen wie Schule oder Krankenstation auf der anderen Flussseite zu ermöglichen. In enger Zusammenarbeit mit der lokalen Gemeinde und Stammesältesten der Region wurden im Vorfeld die Anforderungen definiert und alle notwendigen Voraussetzungen für den Bau geschaffen.

weiterlesen


Hilti Innovationszentrum – Schaan, Liechtenstein

Bauherrschaft Hilti Aktiengesellschaft, Schaan

Architektur giuliani.hönger architekten dipl. architekten eth-bsa-sia, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Schwartz Consulting AG, Zug und Dr. Deuring + Oehninger AG, Winterthur

Stahl- und Metallbau Unternehmen Baltensberger AG, Höri

 

Photos Walter Mair, Basel

Der Erweiterungsbau des in Liechtenstein ansässigen Weltkonzerns Hilti bündelt die verschiedenen Unternehmensbereiche von Forschung und Entwicklung in einem kompakten Innovationszentrum. Das Herz der Anlage ist die langgestreckte Versuchshalle, die dreiseitig von Labor- und Büroräumen ummantelt ist. In den Bürogeschossen wurde durch die Raum- und Tragstruktur sowie durch den Deckenspiegel der quadratischen Akustikpaneele eine strenge aber flexible Ordnung geschaffen.

weiterlesen


Headquarter Sky-Frame – Frauenfeld

Bauherrschaft Sky-Frame, Frauenfeld; Gubeo Immobilien, Ellikon

Architektur Peter Kunz Architektur mit Atelier Strut AG, Winterthur

Tragwerksplanung Borgogno Eggenberger + Partner, St. Gallen

Stahl- und Metallbau Unternehmen Aepli Stahlbau, Gossau

 

Photos Claudia Luperto

 

Für das neue Hauptquartier des Entwicklers und Produzenten für rahmenlose Schiebefenster wurde ein Geschossbau von hoher Nutzungsflexibilität entwickelt, in welchem Produktion, Fertigung, Ausstellung und Administration geschickt übereinander gestapelt werden.

weiterlesen


Anerkennungen

Instandsetzung Rheinbrücke – Reichenau

Bauherrschaft Tiefbauamt Graubünden

Architektur Conzett Bronzini Partner AG, Chur

Tragwerksplanung ARGE Jörimann Stahl AG | Schneider Stahlbau AG

Stahl- und Metallbau Unternehmen
Kontrakorrosion Rickenbacher GmbH, Ferdi Rickenbacher, 8634 Hombrechtikon | SIKA Bau AG, Beat Taxer, 7000 Chur

 

Photos Conzett Bronzini Partner AG, Chur

 

Die denkmalgeschützte Eisenfachwerkbrücke aus dem Jahre 1881, die auch im Inventar der historischen Verkehrswege der Schweiz aufgeführt ist, wurde durch verschiedene Instandsetzungs- und Verstärkungsmassnahmen für weitere 40 Jahre Lebensdauer fit getrimmt. Die erste Brücke über den vereinigten Rhein mit ihrem vierfachen Strebewerk zeigte die üblichen Alterserscheinungen genieteter Stahlkonstruktionen: treibende Korrosionsprodukte zwischen den genieteten Blechen, funktionsuntüchtige Rollenlager, undichte Fahrbahn und aufgebrauchter Korrosionsschutz.

weiterlesen


Ersatz Aarebrücke asm – Aarwangen

Bauherrschaft Aare Seeland mobil AG, Langenthal

Architektur llg Santer Architekten, Zürich

Tragwerksplanung Fürst Laffranchi Bauingenieure GmbH, Aarwangen

Stahl- und Metallbau Unternehmen ARGE ASM Brücke Aarwangen, Meier+Jäggi AG, Zofingen | Senn AG, Oftringen

 

Photos Beat Schertenleib, Ernst Trüssel – TrueArt, Langenthal

 

Für den Ersatz dieser über hundertjährigen Eisenbahnbrücke haben die Ingenieure und Architekten eine Neuinterpretation mit einem genieteten Fachwerkträger (Town-/Gitterträger) gewählt. Die Brücke überspannt die Aare in der Nähe des Schlosses Aarwangen, daher haben das Bundesamt für Kultur und das Berner Amt für kantonale Denkmalpflege das Projekt begleitet bis eine Lösung gefunden wurde, die auf die Qualität dieses Ortes eingeht.

weiterlesen


Place de la Gare de La Chaux-de-Fonds

Bauherrschaft Ville de La Chaux-de-Fonds

Architektur frundgallina architectes fas sia, Neuchâtel

Tragwerksplanung gvh ingénieurs civils epf sia, St-Blaise

Stahl- und Metallbau Unternehmen Sottas SA constructions métalliques, Bulle

 

Photos frundgallina architectes

 

Der Bahnhofsplatz in La Chaux-de-Fonds wurde nach jahrelangen punktuellen Interventionen gesamthaft neu organisiert und gestaltet. Die Fläche des Platzes wurde vergrössert und geometrisch geklärt. Die präzise, leicht abgewinkelte Setzung zweier pavillonartiger Überdachungen bestimmt mehrere Funktionsbereiche. Sie erlaubt, den Verkehrsfluss der verschiedenen Akteure zu entflechten und die Sicherheit der einzelnen Benutzer zu verbessern.

weiterlesen


Nouveau siège international de JTI – Genève

Bauherrschaft JT INTERNATIONAL SA, Genève

Architektur SKIDMORE, OWINGS & MERRILL Inc. (SOM), London

Tragwerksplanung Consortium SOM Inc. – INGENI SA, Carouge

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

 

Photos DMK photography, Thomas Jantscher

 

Der neue Sitz von JTI in Genf nimmt einerseits Bezug auf den städtebaulichen Kontext im Viertel der prestigeträchtigen, internationalen Bauten und andererseits auf die aussergewöhnliche Landschaft geprägt durch die Aussicht auf den See und in die Berge. Der neunstöckige Baukörper entwickelt sich als im Grundriss dreieckförmig rundumlaufendes Prisma, dessen räumliche Kontinuität durch einen gebäudehohen vertikalen Versatz in der nordöstlichen Ecke unterbunden wird.

weiterlesen


Jury

Jurypräsident
Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Doris Wälchli

Dipl. Arch. ETH SIA BSA

Tanja Reimer

Dipl. Ing. Architektur

Alain Nussbaumer

Prof. Dr. dipl. Ing. EPFL SIA

Joseph Schwartz

Prof. Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH

Stefan Cadosch

Dipl. Arch. ETH SIA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mario Fontana

Prof. em. Dr. Mario Fontana

Sibil Sträuli

Dipl. Arch. ETH SIA

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH SIA SWB

2014

Gewinnerprojekte

ARCA – Ausbildungszentrum SBV, Gordola

Bauherrschaft Schweizerischer Baumeisterverband SBV, Sektion Ticino

Architektur Durisch + Nolli Architetti Sagl, Massagno

Tragwerksplanung Jürg Buchli (gest. 2010), Haldenstein

Stahl- und Metallbau Unternehmen Mauchle Metallbau AG, Sursee

 

Photos David Willen

Die Werkstätten des Berufsbildungszentrums des Baumeisterverbandes stehen im Gewerbegebiet von Gordola, mitten im Schwemmgebiet der Magadino-Ebene. 2003 setzte der Langensee die Ebene das letzte Mal unter Wasser und richtete an den Maschinen des Berufsbildungszentrums grossen Schaden an.

weiterlesen


Tramdepot Bolligenstrasse, Bern

Bauherrschaft Bernmobil, Bern

Architektur Penzel Valier AG, Zürich

Tragwerksplanung Penzel Valier AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen JOSEF MEYER Stahl & Metall AG, Emmen H. Wetter AG, Stetten

 

Photos Dominique Uldry

Mit dem neuen Tramdepot am Stadtrand von Bern gelang ein harmonisches Zusammenspiel von architektonischem Entwurf und Tragwerk. Die regelmässige, streifenförmig gegliederte Halle weist eine einfachen Form auf, dank derer die hohen Ansprüche hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Organisation, kombiniert mit den Randbedingungen des knappen, schiefwinkligen Bauplatzes elegant gemeistert werden konnten.

weiterlesen


Birsbrücke, Birsfelden

Bauherrschaft Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt

Architektur Christ & Gantenbein Architekten, Basel

Tragwerksplanung zpf.Ingenieure AG, Basel

Stahl- und Metallbau Unternehmen Schneider Stahlbau AG, Jona

 

Photos Roman Keller

 

Die neue Birsbrücke liegt im stark frequentierten Naherholungsgebiet der Stadt Basel unmittelbar an der Mündung der Birs, zwischen der Grünanlage Birskopf auf der Basler Seite und dem Birsfelder Rheinpark. Mit einem sanften Bogen über den Fluss passt sie sich hervorragend in die sensible Landschaft ein.

weiterlesen


Verbindung Plessur – Halde, Chur

Bauherrschaft Hochbauamt Graubünden, Chur

Architektur Esch.Sintzel GmbH, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

 

Photos Tuchschmid AG

 

Die sichere und vom Strassenverkehr entkoppelte Verbindung zwischen den zwei Schulstandorten wurde mit architektonischen Mitteln in Szene gesetzt und zu einem räumlichen Erlebnispfad erweitert. Nähert man sich der neuen Fussgängerverbindung zwischen den beiden Standorten der Kantonsschule Chur „Plessur-Aue“ und „auf der Halde“ bleibt man unwillkürlich und fasziniert stehen: Ist das nun eine in der Bewegung erstarrte Zahnradbahn, eine Raumskulptur, die den bischöflichen Weinberg in Beschlag nehmen will oder ein raffiniert in die Hangkante modellierter Fussgängersteg?

weiterlesen


Anerkennungen

Schauhaus Botanischer Garten, Grüningen

Bauherrschaft Zürcher Kantonalbank, Zürich

Architektur
BBP Architekten Bührer Brandenberger & Partner AG, Wetzikon | idA Buehrer Wuest Architekten SIA AG, Zürich

Tragwerksplanung Tuchschmid AG, Frauenfeld

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

 

Photos Tuchschmid AG

 

Anstelle zweier alter und stark sanierungsbedürftiger Gewächshäuser wurde 2012 ein modernes Schauhaus realisiert. Die Stahl-Glas-Konstruktion fügt sich harmonisch in den Garten ein und beherbergt im ganzjährig warmen Klima eine reiche Palette an Pflanzen.

weiterlesen


Swiss Tech Convention Center, Ecublens

Bauherrschaft MEG Ecublens CCR

Architektur Richter Dahl Rocha & Associés architectes SA, Lausanne

Tragwerksplanung Ingeni SA, Lausanne

Stahl- und Metallbau Unternehmen Hevron SA, Courtételle | Zwahlen & Mayr, Aigle

 

Photos Fernando Guerra

 

In den letzten Jahrzehnten erfuhr der neue Campus der Eidgenössischen Technischen Hochschule von Lausanne in Ecublens mehrere richtungsweisende bauliche Erweiterungen. Vier Jahre nach dem auch international für Furore sorgenden Rolex Learning Center wurde das Swiss Tech Convention Center anfangs 2014 eröffnet, ein einzigartiger Veranstaltungsort für Kongresse, Seminare und andere Grossanlässe.

weiterlesen


Panoramabrücke Sigriswil, Sigriswil

Bauherrschaft Verein Panorama Rundweg Thunersee, Thun

Architektur Berner Fachhochschule BFH AHB, Burgdorf

Tragwerksplanung Theiler Ingenieure AG, Thun

Stahl- und Metallbau Unternehmen Seiler AG, Bönigen

 

Photos Urs Schatt

 

Die Hängebrücke in Sigriswil, am nördlichen Seeufer des Thunersees gelegen, überspannt auf einer Länge von 340 Metern und in einer Höhe von 180 Metern den Guntenbachgraben. Die neue Panoramabrücke verbindet nicht nur die beiden Gemeinden Sigriswil und Aeschelen miteinander, sondern tritt weit sichtbar und landschaftsprägend in Erscheinung.

weiterlesen


Haus Müller, Zürich

Bauherrschaft Richard und Christine Müller, Zürich

Architektur Christian Kerez Zürich AG

Tragwerksplanung Dr. Schwartz Consulting AG, Zug

Stahl- und Metallbau Unternehmen Schneider Stahlbau AG, Jona | Stahl- und Traumfabrik AG, Zürich

 

Photos Urs Schatt

 

Architektonisch bilden Struktur und Raum eine unzertrennliche Einheit. Das auf das Minimum reduzierte Tragwerk mit den aussenliegenden Stahlscheiben hält die Grundrisse von jeglichen Innenstützen frei. Im Zusammenspiel mit der rundum verglaste Fassade wird eine hohe Raumqualität und Nutzungsflexibilität erreicht.

weiterlesen


Jury

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Stefan Camenzind

Dipl. Arch. HTL SIA

Roderick Hönig

Dipl. Arch. ETH

Heinrich Schnetzer

Dr. dipl. Ing. ETH

Joseph Schwartz

Prof. Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH

Stefan Cadosch

Dipl. Arch. ETH SIA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mario Fontana

Prof. em. Dr. Mario Fontana

Beat Jordi

Dipl. Arch. ETH BSA SIA

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH SIA SWB

2011

Gewinnerprojekte

Langensandbrücke, Luzern

Bauherrschaft Stadt Luzern | Tiefbauamt und SBB AG

Architektur Brauen & Wälchli Sàrl, Lausanne

Tragwerksplanung INGENI SA (ehem. Guscetti & Tournier SA), Carouge

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

 

Photos Yves André

Prises de vues des 30 et 31 juillet 2010
Prises de vues des 30 et 31 juillet 2010
Prises de vues des 30 et 31 juillet 2010

Die Langensandbrücke in Luzern überquert die Gleise des Hauptbahnhofes und verbindet das Stadtzentrum mit dem Stadtteil Tribschen in einem dichten Verkehrsknotenpunkt. Sie ersetzt eine in die Jahre gekommene Betonbrücke von 1938, welche den wachsenden Anforderungen des Strassen- und Schienenverkehrs nicht mehr gerecht wurde.

weiterlesen


Schutzdach Abbaye de Saint-Maurice

Bauherrschaft Abbaye de St-Maurice, St-Maurice

Architektur savioz fabrizzi architectes, Sion

Tragwerksplanung Alpatec SA, Martigny

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

 

Photos Thomas Jantscher

Die Abtei von Saint-Maurice entstand vermutlich bereits im 4. Jahrhundert am Fusse eines steilen Felshanges, der dem Bauwerk ursprünglich hätte Schutz bieten sollen. Ein Schutz, der sich später als Gefahr herausstellen sollte – denn herunterfallende Steine und Wasser haben immer wieder Schäden verursacht:

weiterlesen


Actelion Business Center, Allschwil

Bauherrschaft Actelion Pharmaceuticals Ltd., Allschwil

Architektur ARGE Herzog & de Meuron AG | Proplaning AG, Basel

Tragwerksplanung WGG Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel

Stahl- und Metallbau Unternehmen Winterhalter Stahlbau GmbH, Freiburg im Breisgau (D)

 

Photos Actelion Pharmaceutics Ltd.

Das neue Dienstleistungsgebäude des Pharmaunternehmens Actelion verkörpert mit seinem spektakulären architektonischen Ansatz das Bedürfnis nach Selbstdarstellung eines internationalen Konzerns, setzt sich aber auch mit der Frage auseinander, wie ein offenes Baugrundstück in einer periferen, grün-urbanen Umgebung räumlich markant besetzt werden kann.

weiterlesen


Anerkennungen

Sporthalle Esplanade, Biel

Bauherrschaft Stadt Biel, Hochbauamt

Architektur GXM Architekten, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Deuring + Oeninger AG, Winterthur

Stahl- und Metallbau Unternehmen Jakem AG, Münchwilen

 

Photos Yves André

Prises de vues des 7 et 8 septembre 2009, film 1

Auf einem denkmalgeschützten Areal mit Werkhofcharakter steht als städtebaulicher Schwerpunkt die Sporthalle „Esplanade“. Eine weitgespannte Stahlkonstruktion überdacht den Hallenraum und bringt viel Licht und Leichtigkeit ins Innere. Das Grossvolumen mit einer Dreifachturnhalle übernimmt in seiner Formen- und Detailsprache Themen der industriell geprägten Umgebung auf und entwickelt diese weiter zu einem eigenständigen Gebäude mit starker Signalwirkung.

weiterlesen


Museum der Kulturen, Basel

Bauherrschaft Stiftung zur Förderung des Museums der Kulturen, Basel

Architektur Herzog & de Meuron Architekten, Basel | Proplaning AG, Basel

Tragwerksplanung ZPF Ingenieure AG, Basel

Stahl- und Metallbau Unternehmen Preiswerk + Esser AG Basel, Pratteln

 

Photos zpf Ingenieure

Das Museum der Kulturen in Basel ist das älteste völkerkundliche Museum Europas und das grösste der Schweiz. Bereits 1849 zeigte es die Altamerika-Bestände des Basler Geschäftsmannes Lukas Vischer und wurde seither durch Schenkungen zu einer der bedeutendsten völkerkundlichen Sammlungen Europas.

weiterlesen


Showroom Mercedes-Benz Kestenholz, Basel

Bauherrschaft Kestenholz Basel AG | Balintra AG | Genossenschaft St. Jakob-Park, Basel

Architektur Herzog & de Meuron Architekten AG, Basel

Tragwerksplanung WGG Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel

Stahl- und Metallbau Unternehmen H. Wetter AG, Stetten

 

Photos Duccio Malagamba

Der St. Jakob-Park ist ein durch die Planung der Architekten Herzog & de Meuron neu gestaltetes Stadtgebiet im Süden von Basel. Nebst dem bekannten Stadion, prägt der markante St. Jakob-Turm das Bild. Terrassen, schiefe Ebenen und Treppenlandschaften verbinden Innen und Aussen zu einem zusammenhängenden, bewegten Raum, der im Hochhaus gipfelt.

weiterlesen


Rolex Learning Center, ETH Lausanne

Bauherrschaft EPFL VPPL, Lausanne

Architektur Kazuyo Sejima + Ryue Nishizawa | SANAA, Tokyo; Architram, Renens

Tragwerksplanung Groupement B+G Ingenieure Bollinger & Grohmann, Frankfurt a. M. | Walther Mory Maier Bauingenieure AG, Münchenstein

Stahl- und Metallbau Unternehmen Sottas SA, Bulle

 

Photos Christian Richters

Wie ein fliegender Teppich legt sich das Rolex Learning Center der ETH Lausanne ins Campusgelände am Ufer des Lac Léman. Es ist eine gebaute Landschaft, die auf 20‘000 Quadratmetern einen weitläufigen Raum für den Austausch der Wissenschaften und für inspirierende Lernatmosphäre bietet.Die sanft modulierte, hügelige Fläche besteht aus zwei Schalen, zwischen denen sich der Raum frei ergiesst.

weiterlesen


Schulgebäude BASPO, Magglingen

Bauherrschaft Bundesamt für Bauten und Logistik, Bern

Architektur spaceshop Architekten, Biel

Tragwerksplanung Tschopp Ingenieure, Bern

Stahl- und Metallbau Unternehmen
Casaulta & Klos, Bern | Scheidegger Metallbau AG, Kirchberg

 

Photos spaceshop Architekten | Yves André

SONY DSC
SONY DSC
Suivi de chantier, état des lieux du bâtiment vide, 22 septembre 2010

Das Bundesamt für Sport in Magglingen liegt hoch über dem Bielersee. 1944 gegründet, beherbergt es heute nebst den Verwaltungsräumen auch ein Kurs- und Tageszentrum, vielfältige Sportanlagen, Werkstätten und ein Hotel. Das Hauptgebäude wurde 1970 vom Bieler Architekten Max Schlup erbaut, einer der Protagonisten der Jurasüdfuss Architekten.

weiterlesen


Auditorium Weichenbauhalle, Bern

Bauherrschaft Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, Amt für Grundstücke und Gebäude, Bern

Architektur Giuliani.Hönger Architekten ETH BSA SIA, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Schwartz Consulting AG, Zug

Stahl- und Metallbau Unternehmen
Paul Gysin Stahl- und Apparatebau AG, Böckten | Preiswerk + Esser AG, Pratteln

 

Photos Karin Gauch | Fabien Schwartz

Die Weichenbauhalle wurde 1914 von der Firma vonRoll erbaut und diente während mehrerer Jahrzehnte der Herstellung von Weichen für Bahngleise. Sie bildet das Zentrum des Industrieareals vonRoll in Bern, das in den kommenden Jahren schrittweise zu einem Campus für Humanwissenschaften transformiert wird.

weiterlesen


Gleisbogenbrücke, Zürich West

Bauherrschaft Tiefbauamt der Stadt Zürich

Architektur huggenbergerfries Architekten AG, Zürich

Tragwerksplanung Aerni + Aerni Ingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Baltensperger AG, Höri

 

Photos Gabriel Baumann

Das Stadtgebiet von Zürich-West mausert sich vom Industriequartier zur urbanen City mit markanten Gebäuden wie dem Prime-Tower und dem Mobimo-Hochhaus. In der Horizontalen prägt nun eine sanfte Bogenbrücke das Strassen- und Stadtbild. Die Fussgänger- und Velo-Passerelle mit ihrer schwungvollen Fahrbahn bildet eine Torsituation zur Stadt hin und wird so zur einem erfahrbaren städtebaulichen Markstein an einem schwer befahrenen Verkehrsknotenpunkt.

weiterlesen


Passerelle Pratocarasso – Galbisio, Bellinzona

Bauherrschaft Città di Bellinzona, Servizi Urbani Comunali, Bellinzona

Architektur Ambrosetti Mozzetti Siano Architetti, Bellinzona

Tragwerksplanung Spataro Petoud Partner SA, Bellinzona

Stahl- und Metallbau Unternehmen Officine Ghidoni SA – Ferriere Cattaneo SA, Riazzino

 

Photos Franco Mattei

SONY DSC

Die Passerelle über den Fluss Ticino verbindet zwei städtische Quartiere von Bellinzona, Galbisio und Pratocarasso. Die neue Verbindung dient der besseren Erschliessung von neuen Wohngebieten und Schulen im Norden der Stadt, der Förderung des nichtmotorisierten Verkehrs und der Aufwertung der Flusslandschaft als Erholungsgebiet.

weiterlesen


Jury

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Stefan Camenzind

Dipl. Arch. HTL SIA

Inès Lamunière

Dipl. Arch. ETH SIA

Heinrich Schnetzer

Dr. dipl. Ing. ETH

Evelyn C. Frisch

Dipl. Arch. ETH

Christoph Gemperle

Dipl. Ing. ETH

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mario Fontana

Prof. em. Dr. Mario Fontana

Beat Jordi

Dipl. Arch. ETH BSA SIA

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH SIA SWB

2009

Gewinnerprojekte

Baldachin, Bahnhofplatz Bern

Bauherrschaft Bauherrengemeinschaft Neuer Bahnhofplatz Bern vetreten durch Stadtbauten Bern

Architektur marchwell Valentino Marchisella Architekten | Zürich Wellmann Architekten AG | Bern Atelier 5 Architekten und Planer AG, Bern

Tragwerksplanung Ove Arup Facade Engineering, London (Konzept) | Ernst Basler + Partner AG, Zürich (Vor- u. Bauprojekt, Vordimensionierung) |
Walt + Galmarini AG, Zürich (Stahlbau) | Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich (Glas)

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

Photos Tuchschmid | Alexander Gempeler, Bern

Eine gläserne Welle überdacht den neuen Bahnhofplatz von Bern. Der rund 85 Meter lange und 40 Meter breite Baldachin überspannt die Haltestellen von Tram und Bus sowie einen grossen Teil des öffentlichen Platzes, der als neues Tor zur Altstadt an städtischer Prägnanz gewonnen hat. Unter der eleganten, leichten und transparenten Grossform, bleibt der Blick auf die historischen Fassaden der Stadt erhalten.

weiterlesen


Schulanlage Leutschenbach, Zürich

Bauherrschaft Stadt Zürich, Immobilienbewirtschaftung und Schul- und Sportdepartement, vertreten durch Amt für Hochbauten

Architektur Christian Kerez, Zürich in Zusammenarbeit mit BGS & Partner Architekten AG, Rapperswil

Tragwerksplanung Dr. Schwartz Consulting AG, Zug in Zusammenarbeit mit dsp Ingenieure & Planer AG, Greifensee

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Glattbrugg

Photos Dario Pfammatter, Architekturbüro Christian Kerez

Das Schulhaus Leutschenbach gehört zu den ambitioniertesten Stahlbauten der Schweiz. Sowohl als Typologie für eine Schule als auch in seiner ungewöhnlichen Tragstruktur ist es ein Experiment. Der Bau steht auf der grünen Wiese in einem ehemaligen Industriequartier von Zürich und soll dem neuen, geplanten Stadtteil zu einem selbstbewussten, urbanen Gesicht verhelfen.

weiterlesen


Zentrale Merck Serono, Genf

Bauherrschaft Merck Serono SA, Genf

Architektur Murphy/Jahn, Chicago

Tragwerksplanung Werner Sobek, Stuttgart

Stahl- und Metallbau Unternehmen Sottas SA, Bulle

Photos Rainer Viertlböck, Gauting | © Merck Serono S.A. 2006

 

Der Neubau und die Sanierung des Verwaltungsgebäudes für das Pharmaunternehmen Merck/Serono in Genf zeichnen sich durch hochtransparente Stahl-Glas-Konstruktionen in Fassade und Dach aus. Besonders hervorzuheben sind das zu öffnende Dach über dem sogenannten Forum sowie die darunterliegenden Fassadenkonstruktionen. Es handelt sich hier um das weltweit grösste zu öffnende Glasdach.

weiterlesen


IMD – Maersk Mc-Kinney Moller Center, Lausanne

Bauherrschaft IMD – International Institute for Management Development, Lausanne

Architektur Richter et Dahl Rocha Bureau d’architectes SA, Lausanne

Tragwerksplanung MP Ingénieurs Conseils SA, Crissier

Stahl- und Metallbau Unternehmen Sottas SA, Bulle

Photos Yves André, St.-Aubin-Sauges|Olivier Wavre, Lausanne

 

An exklusiver Lage mit Blick auf den Lac Léman erstreckt sich der Campus des International Institut for Management Development IMD. Der jüngste Neubau der Anlage ist ein Lehrgebäude mit diversen Hörsälen und Seminarräumen. Der weisse, langgestreckte Baukörper in Stahl ruht auf einem massiven Sockelgeschoss.

weiterlesen


Passerelle über die Verzasca, Tenero-Contra / Gordola

Bauherrschaft Gemeinden Tenero-Contra / Gordola

Architektur Blue Office Architecture, Bellinzona

Tragwerksplanung Giorgio Masotti, Bellinzona

Stahl- und Metallbau Unternehmen Officine Ghidoni SA, Riazzino

Photos Danny Noel, Agarone

 

Nahe der Mündung des Flusses Verzasca in den Lago Maggiore verbindet die Passerelle die beiden Gemeinden Tenero-Contra und Gordola. Sie ist Teil eines Weg- und Brückennetzes zwischen Bellinzona und Locarno und überquert mit 120 Metern eine natürliche Flusslandschaft der Verzasca.

weiterlesen


Anerkennungen

Collège de la Combe, Cugy

Bauherrschaft ASICE Association Scolaire Intercommunale de Cugy et Environs, Cugy

Architektur FRAR Frei Rezakhanlou architectes, Lausanne, Genf

Tragwerksplanung SD Ingénierie Lausanne SA, Lausanne

Stahl- und Metallbau Unternehmen Sottas SA, Bulle

 

Photos Jean Michel Landecy, Genf

 

Das Schulhaus „Collège de la Combe“ beherbergt die Schüler von vier kleinen Gemeinden des Kanton Waadt, nördlich von Lausanne gelegen. Der leichte, mehrgeschossige Stahlbau ist mit Holz verkleidet und integriert sich so harmonisch in die ländliche Umgebung.

weiterlesen


Sporthalle Gotthelf, Thun

Bauherrschaft Stadt Thun, vertreten durch Amt für Stadtliegenschaften

Architektur müller verdan architekten, Zürich, ehemals müller verdan weineck architekten

Tragwerksplanung Walt + Galmarini AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Jakem AG, Münchwilen

 

Photos Hannes Henz, Zürich

 

Tagsüber grau schimmernd, nachts als leuchtender Dachkörper präsentiert sich diese Dreifachturnhalle als schwebend leichtes Grossvolumen. Über einem gedrungenen, vollständig verglasten Erdgeschoss erhebt sich eine fast textil anmutende Haube aus Stahl und lichtdurchlässigem Kunststoff. Die Typologie als Dreifachturnhalle ermöglicht parallele Turn- und Grossveranstaltungen mit Publikum.

weiterlesen


Perrondächer Glattalbahn, Zürich-Flughafen

Bauherrschaft VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG, Glattbrugg

Architektur Penzel Architektur GmbH, Zürich

Tragwerksplanung Valier AG, Chur

Stahl- und Metallbau Unternehmen Baltensperger AG, Höri

 

Photos Georg Aerni, Zürich

 

Drei miteinander verbundene, dynamisch geformte Dachkonstruktionen charakterisieren den Weg zur Glattalbahn-Haltestelle am Flughafen Zürich. Aufgelegt auf drei fragmentarischen Wandscheiben aus Stahl im Design der Glattalbahn Infrastruktur, scheinen sie fast frei im Raum zu schweben.

weiterlesen


Villa Chardonne, Chardonne

Bauherrschaft Heidi et Samuel Heiz, Chardonne

Architektur Made in Sàrl, Genf

Tragwerksplanung Babel Ingénieurs Civils SA, Genf

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr, Aigle

 

Photos made in Sàrl, Genf

 

Wie eben erst gelandet, stützt sich das spektakuläre Einfamilienhaus am Steilhang des Genfer Sees ab. Die flugerprobte Bauherrschaft hat ihre Berufspassion auch in ihrem Wohnsitz umgesetzt: wie über eine Gangway steigt man seitlich in diesen schwebenden Wohnkörper aus Stahl und Glas ein und geniesst von hier einen unverbauten Blick aus der Höhe.

weiterlesen


Volière Bois de la Bâtie, Genf

Bauherrschaft Ville de Genève – Service des bâtiments

Architektur Group 8 Associates Architects, Genf

Tragwerksplanung Guscetti & Tournier SA Ingénierie civile, Carouge

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

 

Photos Dgbp David Gagnebin-de Bons & Benoît Pointet, Freiburg

 

In einem kleinen Waldstück mit Teich mitten in der Stadt Genf steht diese federleichte Voliere, die sich in ihrer Struktur ganz den umstehenden Bäumen angleicht. Die aus Stahlrohr verschweissten Baumstützen folgen nur scheinbar einem natürlichen Wuchs – dahinter steckt ein raffiniertes Modell für die Optimierung des Tragsystems, das sich von Untersuchungen des spanischen Architekten Antonio Gaudì herleitet.

weiterlesen


Paradise Street Fussgängerbrücke, Liverpool

Bauherrschaft Grosvenor Developments, London

Architektur Wilkinson Eyre Architects Ltd., London

Tragwerksplanung ARUP Northwest, Liverpool

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

 

Photos Tuchschmid | Tim Soar, London

 

Liverpool war 2008 Kulturhauptstadt Europas. Seine Industrie-Geschichte verbindet die Stadt traditionell mit dem Schiffs- und Stahlbau. „Pradise Street“ heisst denn auch ein Teil des jüngsten Stadtentwicklungsprojektes, in dessen Zusammenhang diese Passerelle zwischen einem Parkhaus und einem bedeutenden Warenhaus realisiert wurde.

weiterlesen


Metallwerkstatt Dynamo, Zürich

Bauherrschaft Stadt Zürich, Immobilienbewirtschaftung und Schul- und Sportdepartement, vertreten durch Amt für Hochbauten

Architektur phalt gmbh architekten, Zürich

Tragwerksplanung WGG Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Kaufmann Spenglerei & Sanitär AG, Egg bei Zürich

 

Photos Dominique Marc Wehrli, Regensdorf

Das Jugendkulturhaus Dynamo betreibt in der Stadt Zürich eine Metallwerkstatt. In Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten wurde in unmittelbarer Nähe zur Limmat eine neue Arbeitsstätte für junge Menschen mit zusätzlichem Büro- und Lagerraum erstellt. Die gut eingerichtete Werkstatt bietet den Benutzern umfangreiches Werkzeug für die Bearbeitung von Metall.

weiterlesen


Jury

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Stefan Camenzind

Dipl. Arch. HTL SIA

Mario Fontana

Prof. em. Dr. Mario Fontana

Christoph Gemperle

Dipl. Ing. ETH

Evelyn C. Frisch

Dipl. Arch. ETH

Beat Jordi

Dipl. Arch. ETH BSA SIA

2007

Gewinnerprojekte

Stadion Letzigrund, Zürich

Bauherrschaft Stadt Zürich, Amt für Hochbauten

Totalunternehmer Implenia Generalunternehmung AG, Dietlikon

Architektur Bétrix & Consolascio mit Eric Maier, Erlenbach Frei & Ehrensperger, Zürich

Tragwerksplanung Walt + Galmarini, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen ARGE Baltensperger AG, Höri und H. Wetter AG, Stetten

Photos EWA, swissprofessionals

Das Stadion Letzigrund ist der grösste Schweizer Stahlbau des Jahres 2007. Das Besondere der Architektur ist ein begehbarer Umgang, der von einem leicht geknickten und geneigten Stahldach auf tanzenden Stützen überdacht wird. Dieser Umgang wird zur Promenade, die sowohl den offenen Stadionraum als auch die Stadt erfahren lässt.

weiterlesen


Limmatsteg, Baden/Ennetbaden

Bauherrschaft Stadt Baden, Planung und Bau und Gemeinde Ennetbaden, Bauverwaltung

Architektur Leuppi & Schafroth Architekten, Zürich

Tragwerksplanung Henauer Gugler, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

Photos Leuppi & Schafroth

Wo früher noch eine Seilfähre die beiden Gemeinden Baden und Ennetbaden verband wurde nun ein Brückenschlag errichtet, der zudem mit einer vertikalen Verbindung ins städtische Zentrum von Baden führt.

weiterlesen


Busterminal Twerenbold, Baden

Bauherrschaft Twerenbold Service AG, Baden

Architektur Kaschka Knapkiewicz + Axel Fickert, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen H. Wetter AG, Stetten

Photos Ruedi Walti

 

Verkehrsbauten wecken im Idealfall die Reiselust und eröffnen neue Horizonte, vor allem wenn es ums Warten geht. Der Busreiseveranstalter Twerenbold hat diese Devise räumlich umsetzen lassen.

weiterlesen


Hugo Boss Competence Center, Coldrerio

Bauherrschaft Hugo Boss Industries Switzerland, Coldrerio

Architektur Matteo Thun, Mailand

Tragwerksplanung Merz Kaufmann Partner, Altenrhein

Stahl- und Metallbau Unternehmen Biedenkapp Stahlbau GmbH, Wangen im Allgäu

Photos Klaus Frahm, Hamburg

 

KF1230-2
KF1230-29
KF1230-45

Hugo Boss ist eine international bekannte Marke, die für zeitlose Qualität und Präzision steht. Mitten im Grün eines Tessiner Seitentals liegt das neue Kompetenzzentrum des Konzerns.

weiterlesen


Anerkennungen

Markthalle Kirchplatz, Dietikon

Bauherrschaft Stadt Dietikon, Tiefbauabteilung

Architektur Prof. Ueli Zbinden, Zürich

Tragwerksplanung Funk + Partner AG, Urdorf

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

 

Photos Dominique Marc Wehrli

 

Die Markthalle ist das Hauptelement einer einheitlichen Platzmöblierung im Zentrum von Dietikon. Der Kirchplatz erhält dadurch eine Identität und städtebauliche Markierung als traditioneller Begegnungsort für die Bevölkerung.

weiterlesen


Bushof Meilen

Bauherrschaft Gemeinde Meilen

Architektur ARGE Margreth Blumer und Oliver Schwarz, Zürich

Tragwerksplanung APT Ingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Mauchle Metallbau AG, Sursee

 

Photos Yves Roth

 

Der Bushof Meilen steht parallel zu den Perrondächern des Bahnhofs und schafft durch seine Zeichenhaftigkeit einen neuen Identitätspunkt für den Nahverkehr. Die Stahlkonstruktion besteht aus geschweissten Kastenelementen, welche zu einer nahtlosen Grossform mit räumlicher Präsenz gefügt wurden.

weiterlesen


Vordach Gemeindeverwaltungszentrum, Affoltern am Albis

Bauherrschaft Gemeinde Affoltern am Albis

Architektur Müller Sigrist Architekten AG, Zürich

Tragwerksplanung Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen JOSEF MEYER Stahl und Metall AG, Emmen

 

Photos ©huberlendorff fotografie | Fabrikstrasse 12 | 8004 Zürich

 

Obwohl das Gebäude in klassischer Massivbauweise errichtet wurde, trägt das grosse Vordach in Stahl wesentlich zum Gesamteindruck des Bauwerks und seiner städtebaulichen Einbindung bei.

weiterlesen


Aussichtsplattform Conn, Flims

Bauherrschaft Gemeinde Flims

Architektur Corinna C. Menn, Chur

Tragwerksplanung Bänziger Partner AG, Chur

Stahl- und Metallbau Unternehmen Toscano Stahlbau AG, Sils i.D.

 

Photos Franz Rindlisbacher

 

Die Aussichtsplattform überzeugt durch die spektakuläre aber unaufdringliche Formalisierung einer „Kanzel“, die mit minimalen statischen Mitteln und adäquater Materialisierung realisiert wurde.

weiterlesen


Jury

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Stefan Camenzind

Dipl. Arch. HTL SIA

Evelyn C. Frisch

Dipl. Arch. ETH

Christoph Gemperle

Dipl. Ing. ETH

Beat Jordi

Dipl. Arch. ETH BSA SIA

Tivadar Puskas

Dipl. Ing. ETH

2005

Gewinnerprojekte

Airside Center, Zürich Flughafen

Bauherrschaft Unique (Flughafen Zürich AG), Zürich

Totalunternehmer Nicholas Grimshaw + Partners Ltd., London Itten + Brechbühl AG, Zürich

Architektur Nicholas Grimshaw + Partners Ltd., London Itten + Brechbühl AG, Zürich

Tragwerksplanung Ove Arup & Partners Ltd., London Ernst Basler + Partner, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen Tuchschmid AG, Frauenfeld

Photos Ralf Bensberg

Wie ein grosser Flügel verbindet das Airside Center die drei Terminals des Flughafens Zürich. Es lenkt Besucherströme und bietet gleichzeitig Raum für Aufenthalt und Rekreation.

weiterlesen


Zentrum Paul Klee, Bern

Bauherrschaft Maurice E. and Martha Müller Foundation

Architektur Renzo Piano Building Workshop, Paris – Genua in Zusammenarbeit mit ARB Arbeitsgruppe Bern

Tragwerksplanung Ove Arup & Partners Ltd, London B+S Ingenieur AG, Bern

Stahl- und Metallbau Unternehmen Zwahlen & Mayr SA, Aigle

Photos Volker Schmid

Das Zentrum Paul Klee in Bern ist eine virtuose Geste – eine Hommage an die poetische Leichtigkeit der Gemälde von Paul Klee, aber auch an die Hügelketten der Berner Voralpen. Die Landschaft weiterbauen –

weiterlesen


Bushofdach, Zürich Flughafen

Bauherrschaft Unique (Flughafen Zürich AG), Zürich

Architektur Peter Stutz und Markus Bolt, Zürich/Winterthur

Tragwerksplanung H. Wetter AG, Stetten

Stahl- und Metallbau Unternehmen H. Wetter AG, Stetten

Photos Ralph Bensberg / Unique

 

Der Flughafen Zürich hat seit kurzem auch eine attraktive Landseite. Die Überdachung des Bus-Terminals zeichnet sich durch eine prägnante, aber wohltuend zurückhaltende Grossform aus, die sich im Durcheinander der Flughafenbauten zu behaupten vermag.

weiterlesen


Aussichtsbrücke Langkawi, Malaysia

Bauherrschaft Langkawi Development Authority, Kuah, Malaysia

Architektur Dr. Peter André Wyss, Orselina und Penang

Tragwerksplanung Höltschi & Schurter, Dipl. Ing. ETH/SIA Ag, Zürich

Stahl- und Metallbau Unternehmen BBR, Kuala Lumpur, Malaysia mit Khean Seng Engineering, Simpang Ampat, Malaysia

 

Die Aussichtsbrücke Langkawi ist ein kühnes, ausdruckstarkes Stahlbauwerk, das sich rücksichtsvoll in die Natur einfügt. Die klare Absetzung des Tragwerks von der Topographie und der geschwungene Weg entsprechen in idealer Weise den Anforderungen an die touristische Erschliessung des Naturschutzgebietes.

weiterlesen


Jury

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH HTL BSA SIA

Stefan Camenzind

Dipl. Arch. HTL SIA

Evelyn C. Frisch

Dipl. Arch. ETH

Christoph Gemperle

Dipl. Ing. ETH

Beat Jordi

Dipl. Arch. ETH BSA SIA

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH SIA SWB