Die neue Umlaufbahn Engelberg-Trübsee-Stand wurde in nur 19 Monaten gebaut. Mit ihr konnte die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG die alten Verkehrsströme entflechten und die Kapazität steigern. Zudem ist das Seilbahnnetz jetzt redundant und gewährt den Fahrdienst auch bei Ausfall eines Streckenabschnitts. Die neuen Bauten sind relativ zurückhaltend: Die drei neuen Stationen sind in die Topografie des Titlis eingebettet und fügen sich jeweils individuell an die vorliegenden Bestandsbauten.

Bauherrschaft
Titlis – Bergbahnen, Hotels & Gastronomie
Gesamtprojektleitung/Tragwerkskonzept
ewp Bucher Dillier AG, Sarnen
Architektur
SHB Architekten GmbH, Engelberg
Stahlbauunternehmung
Wetter AG, Stetten