Applikateurkurs für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme

Das SZS führte im Rahmen seines Weiterbildungsprogrammes steeltraining18. Februar 2020 ein Applikateurkurs. Entsprechend der VKF-Prüfungsanforderungen beinhaltet der Kurs sowohl theoretische wie auch praxisbezogene Grundlagen 

Die Teilnehmer wurden unterrichtet, welche Geometrieformen von Profilen es gibt und wie der Profilfaktor in Abhängigkeit der Geometrie zu berechnen ist. Gelernt wurde zudem wie der Taupunkt mit der Lufttemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit bestimmt wird. Der Taupunkt ist wesentlich, da er angibt bei welcher Oberflächentemperatur sich Kondenswasser bildet. Den Kursteilnehmenden standen verschiedene Stahlprofile sowie Messgeräte zur Verfügung, um selbst zu praktizieren. Die im Kurs behandelten theoretischen Grundlagen und Bestimmungen, sind in der SZS Publikation C2.5:2017 „Dämmschichtbildende Brandschutzsysteme“ festgehalten. 

Im zweiten Teil des Kurses wurde auf die Arbeitssicherheit und auf die fachgerechte Applikation eines 1K Produktes eingegangen. Es wurde gezeigt wie die am Schweizer Markt erhältlichen Produkte Nullifire (Eclatin), Hensotherm (Ferrotekt) und Unitherm Platinum (Sika) für die Applikation fachgerecht vorzubereiten sind und wie in bestimmten Situationen zu handeln ist, z.B. wenn das zu applizierende Produkt zu wenig flüssig ist.  

An diesem auf dem neusten Stand der Technik stehenden Kurs haben sich 15 Teilnehmer über die Voraussetzungen und Techniken für eine fachgerechte Applikation informieren lassen. Gemäss dem Feedback waren die Kursteilnehmend mit dem Kurs äussert zufrieden und sie fühlen sich für die VKF Prüfung gut vorbereitet. Wir wünschen den Kursteilnehmende eine erfolgreiche Prüfung! 

Weiter Informationen zum Kursablauf finden Sie hier.